Aufzugsnotruf

Aufzugsnotruf EN-81

Der Stichtag für die Zweiwege-Notrufkommunikation in Aufzügen rückt näher: Gemäß der novellierten Betriebssicherheitsverordnung müssen alle „überwachungsbedürftigen Anlagen“ bis zum 31.12.2020 in der Lage sein, eine Sprechverbindung mit einer dauerhaft besetzten Notrufzentrale aufzubauen und Notrufe zu dokumentieren. In der Verantwortung stehen die Aufzugbetreiber.

Ob Personen-, Lasten- oder Bauaufzüge − mit unserem Aufzugsnotrufsystem erfüllen Sie sowohl die neuen Anforderungen der BetrSichV sowie die Norm EN-81.

Pluspunkt: Auf Wunsch liefern wir Ihnen die Lösung für das Management der eingehenden Notrufe gleich mit.

Leistungsmerkmale

  • Intercom-Notrufsystem nach EN-81 − IP oder analoge Variante
    • Erfüllung BetrSichV: Zweiwege-Notrufkommunikation − Aufzugskabine, Kabinendach, Schachtsohle,
      Maschinenraum
  • Patentierte, automatische Notrufsimulation
    • Mechanische Überprüfung des fernbedienbaren Notruftasters
    • Funktionelle Überprüfung von Mikrofon und Lautsprecher
    • Einsatz von Personal ist für diese Prüfungen nicht notwendig
  • Permanente Verfügbarkeitsprüfung des Systems durch Kommunikationsserver
    • Dauerhafte Netzwerkverbindung von der Aufzugsnotrufsprechstelle zum IP-Intercom-Server
    • Überprüfung der Anbindung erfolgt rund um die Uhr
    • Bei einer Fehlermeldung folgt eine vom Betreiber definierte Aktionskette, z.B. Störmeldung, Rufweiterleitung (z.B. DECT, Mobiltelefone, Email…)
  • Endgeräte erfüllen die Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes
    • EN-81 fordert Erfüllung des BehiG: „Zwei-Sinne-Prinzip“
    • Embleme: rot beleuchteter Notruftaster, Anzeige von abgehenden
      Rufen und aufgebauter Sprechverbindung
  • Hervorragende Audio-Qualität
    • Open-Duplex Konferenz mit bis zu 95 dB-A – akustische Echo-Unterdrückung und Freisprechen OHNE Knopfdruck
    • Aktive Geräuschunterdrückung – filtert störende Hintergrundgeräusche heraus
  • Unbegrenzte Reichweite, Standortunabhängigkeit und einfache Erweiterbarkeit
  • Optional: Lösungen für das Management eingehender Notrufe − skalierbar:
    • Dokumentationseinheit ScanDok
    • Umfassendes Sicherheitsmanagementsystem ScanVis.Pro

Aufzugsnotruf nach EN-81

Informationen zu den für unsere Aufzugsnotruflösung relevanten Produkten
finden Sie hier.

Sie möchten mehr über realisierte Projekte erfahren? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Übersichtsgrafik für einen Aufzug

Systemaufbau für mehrere Liegenschaften

Aufzugsnotruf EN81 – Leitstellenanbindung via NGN

Als Betreiber vieler Aufzüge stehen Städte und Kommunen aktuell vor einer Herausforderung: Analoge und ISDN-Verbindungen werden von den Providern abgekündigt und alle Leitungswege auf IP umgestellt.

Scanvest hat eine Aufzugnotruf-Lösung entwickelt, die vollständig IP-basierend und EN81-konform die Daten- und Sprachverbindung zwischen Aufzug und Leitstelle sicherstellt. Die Lösung nutzt das im Markt übliche VdS2465-Protokoll und implementiert einen zusätzlichen Kanal „Sprache“.

Auch Notrufsimulation und Funktionskontrolle (funktionelle/mechanische Überprüfung von Mikrofon und Taster) sind von der Leitstelle aus möglich und erfordern keinen zusätzlichen Personaleinsatz.

Aufzugsnotruf – Leitstellenanbindung NGN

Anforderungen

  • Umstellung der Leitstellenanbindung auf NGN (Next Generation Network)
  • EN81-konforme Lösung
  • Nutzung der vorhandenen Infrastruktur
  • Zeitnahe Umsetzbarkeit

Lösung

  • VoIP-Intercom-Modul TKIS (TURBINE-Technik) mit implementiertem, verschlüsseltem VdS2465-Protokoll

Leistungsmerkmale

  • Nutzung der vorhandenen Frontpaneele (Lautsprecher, Mikrofon, Alarmtaster mit Piktogramm) – keine zusätzliche Hardware erforderlich
  • Piktogramm Steuerung nach EN81
  • Meldung an Leitstelle via VdS2465
  • Ansteuerung des TKIS-Relais sowie weiterer Ausgänge via VDS2465
  • Verschlüsselung nach AES-128

Systemvoraussetzungen

  • IP Verbindung bis in die Kabine
  • Alarmempfangsstelle (AES) VdS2465 fähig
  • Leitstandsoftware zur Relaisansteuerung (für Notrufsimulation)
  • VoIP-Sprachverbindung
  • USV bauseits erforderlich
  • Optional: DSL Router inkl. GSM-Fallback (vom Provider)

Informationen zu den relevanten Produkten für unsere Aufzugsnotruflösung mit Leitstellen-anbindung via NGN erhalten Sie auf Anfrage. Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Sie möchten mehr über realisierte Projekte erfahren? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

IP-Kommunikation in Feuerwehraufzügen

Ob Industrie-, Wohn- oder Bürogebäude – Feuerwehraufzüge sind elementarer Bestandteil des Sicherheitskonzepts. Ihre Funktionstüchtigkeit muss somit unter allen Umständen gewährleistet sein – sowohl im Brandfall, als auch im “Alltag” als Personen- und Lastenaufzug.

Scanvest Systeme sind in der Lage, sowohl die hohen Anforderungen der Norm EN-81 als auch die spezifischen Ansprüche an Feuerwehraufzüge abzudecken.

Besonders hervorzuheben ist bei dieser Lösung die hervorragende Audioqualität – auch bei extremen Umgebungsgeräuschen, Schallreflektionen und in voller Einsatzmontur ist verständliche Kommunikation gegeben. Die einfache Handhabung durch die Einsatzkräfte ist hier ein zusätzlicher Vorteil.

IP-Kommunikation in Feuerwehraufzügen

Lösungsmerkmale

  • IP-Kommunikationslösung – auch zur Nachrüstung
  • Open-Duplex Konferenz mit bis zu 95 dB – akustische Echo-Unterdrückung und Freisprechen OHNE Knopfdruck
  • Kristallklare HD-Audioqualität
  • Aktive Geräuschunterdrückung – filtert störende Hintergrundgeräusche heraus
  • Systemkonfiguration über Web-Browser mit modernen Konfigurationstools
  • Modernste IP-Technologie – unterstützt offene Standards
  • Plug-and-Play-Lösung zur einfachen Installation und Inbetriebnahme durch z.B.den Aufzugshersteller oder Wartungsverantwortlichen

Informationen zu relevanten Produkten für IP-Kommunikation in Feuerwehraufzügen erhalten Sie auf Anfrage. Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Lösung IP-Kommunikation Feuerwehraufzüge

Sie möchten mehr über realisierte Projekte erfahren? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Wir suchen Verstärkung für unser Team!